SDE++ Zuschuss 2020

Wiederum Milliarden Euro für SDE+ und SDE++-Zuschüsse im Jahr 2020 verfügbar.

Die Subvention zur Förderung der nachhaltigen Energiewende (SDE - Stimulering Duurzame Energietransition) besteht aus einer Zahlung pro erzeugter Stromeinheit (kWh) über einen Zeitraum von 15 Jahren. Im Herbst 2020 wird das System SDE+ in SDE++ umgewandelt.

 

SDE+ 2020

SDE+ Zuschuss

Die Subvention zur Förderung der nachhaltigen Energieerzeugung (SDE+) besteht aus einer Zahlung pro erzeugter Stromeinheit (kWh) über einen Zeitraum von 15 Jahren. Diese Regelung wird im Herbst 2020 zu SDE++ umgewandelt. Die SDE+-Förderung ist derzeit nur für Großverbraucher verfügbar. Großverbraucher haben einen größeren Anschluss als 3x80A (Ampere). Das Ziel eines Großverbrauchers ist es daher, so viele Solarzellen wie möglich zu installieren. Sie verdienen dreifach: Zuschuss pro erzeugter kWh, Ihre Energiekosten sinken und erzeugte Energie, die Sie nicht verbrauchen, können Sie in das Netz einspeisen.

SDE++ subsidie zonnepanelen

SDE++ subventionierte Solarmodule

SDE++ fördert die Produktion von nachhaltiger Energie und richtet sich an Unternehmen und (gemeinnützige) Einrichtungen. Solarmodule mit SDE++-Förderung sind daher sehr interessant. Die Differenz zwischen den Herstellkosten der grauen (fossilen) Energie und der erneuerbaren Energie wird über einen Zeitraum von bis zu 15 Jahren kompensiert. Wenn Sie einen SDE++-Zuschuss für Solarmodule erhalten, können Sie einen maximalen Zuschuss von 8,5 Cent pro erzeugter Kilowattstunde bekommen.

Mit einem SDE++-Zuschuss verdienen Sie also doppelt so viel Geld:

  • Sie erhalten maximal 8,5 Cent pro erzeugter Kilowattstunde.
  • Die Differenz der Herstellkosten zwischen grauer und erneuerbarer Energie wird 15 Jahre lang erstattet.
SDE++ 2020

SDE++ 2020

Im Jahr 2020 wird sich die SDE+-Förderung ändern, oder besser gesagt, verbreitern. Ab dem 1. Januar 2020 werden neben erneuerbaren Energien auch CO2-reduzierende Techniken subventioniert. Dies bedeutet, dass der Zuschuss in größerem Umfang genutzt werden kann. Anstelle von zwei Förderrunden, eine im Frühjahr und eine im Herbst, wird es in Zukunft wahrscheinlich nur noch eine Förderrunde pro Jahr geben.

Akzeptieren sie cookies?

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

Ich stimme zu